DeutschEnglish

title

description

title title

title

description

title title

title

description

title title
Home Verarbeitung
Verarbeitung Schiessstandauskleidung Drucken E-Mail


Schießstandauskleidung - Abschlusswand - Verarbeitung

Im Folgenden möchten wir Ihnen ein paar Verarbeitungshinweise geben, die Ihnen die Planung und Installation vereinfachen sollen.

 

 

IMG_0328_300

Die Verarbeitung des Kunststoffplattenmaterials kann mit Hilfe von Holzbearbeitungsmaschinen geschehen. Am Besten eignen sich Kreissägen, Bohrmaschinen und Oberfräsen. Tipp: Das Material sollte nicht mit zu viel Druck und höchsten Geschwindigkeiten verarbeitet werden, um eine zu hohe Reibungswärme zu vermeiden, welche das Material an den Kanten theoretisch anschmelzen kann.

Die Befestigung des Materials kann auf einer Holzkonstruktion durchgeführt werden. Es ist zu bedenken, dass das Material einen höheren Ausdehnungskoeffizient hat und sich so bei tiefen Temperaturen zusammenziehen und bei höheren Temperaturen ausdehnen möchte. Auf eine Länge von 1.000 mm und einer Temperaturunterschied von +20°C verlängert sich eine Platte um 4 mm. Daher würden wir folgende Installationstipps geben

  • sorgen Sie durch Überlappungen für Ausdehnungsmöglichkeiten des Materials
  • lagern Sie das Material vor Installation bei der durchschnittlichen Raumtemperatur ca. 24 h vor dem Einbau oder der Bearbeitung
  • sollte es große Wärmeunterschiede in Ihrem Schießstand geben, so würden wir empfehlen bei der durchschnittlichen Temperatur die Platten zu installieren, um die Ausschläge nach oben und unten auszugleichen.
  • wenn möglich, arbeiten Sie bei großen Temperaturunterschieden mit Langlöchern 

Tipp : Um ein einheitliches Bild und eine wirklich matte Oberfläche zu bekommen, können Sie mit einem sehr feinen Schmiergelpapier die Oberfläche abschleifen.

Diese Tipps sollen Ihnen bei der Installation helfen, gerne können Sie aber auch mit einem Referenzkunden sprechen und mit ihm über die problemlose Installation sprechen.